»No Cars Go« – Hartmut Kiewerts utopische Bildräume
»No Cars Go« – Hartmut Kiewerts utopische Bildräume, © Hartmut Kiewert

»No Cars Go« – Hartmut Kiewerts utopische Bildräume

Animals Crossing – Tiere queren die Straßen, lassen sich auf Kreuzungen nieder und wandern ins Grüne oder in die Shoppingmall. Die realistisch wirkenden Bilder von Hartmut Kiewert zeigen eine utopische Welt, die den Anthropozentrismus hinter sich gelassen hat. Nicht-menschliche Tiere nehmen hier die urbanen und ruralen Räume selbstverständlich mit in Anspruch. Nachhaltigkeitsgedanken zu einer grünen, menschen- und tierfreundlichen Nutzung von Stadträumen mit alternativen Ideen zur Mobilität scheinen wirklich zu werden. Im Hintergrund der malerischen, collagierten Bildräume wird jedoch ein dystopisches Moment sichtbar, welches seine ambivalente Wirkung entfaltet. Konfrontiert mit der Zerstörung von Gebäuden und Straßen wird hier die offene Frage aufgeworfen, welche Veränderungen mit und nach der Klimakrise notwendig sind, um eine Empathie der Verbundenheit zu ermöglichen, die mit den Menschen auch alle anderen Tiere in das Recht auf Leben und Glück mit einbezieht. (Ana Dimke)

Ausstellung

18:00 – 00:00 Uhr
Klimaschaufenster

Wissenschaftszweig(e)

Kunst- und Musikwissenschaften, Philosophie, Ethik und Religionswissenschaften

Veranstalter

Lesecafé Anständig essen in Kooperation mit: Forum Tierrechte des Nachhaltigkeitsbeirats Erlangen / Umweltamt der Stadt Erlangen

Ort

12 Lesecafé Anständig essen Hauptstraße 55(Altstadtmarktpassage) 91054 Erlangen

Tour

W01W01 Tour Erlangen Nord Altstadtmarkt

Anfahrt mit dem VGN

v23