Das weltweite Problem der Antibiotikaresistenzen
Das weltweite Problem der Antibiotikaresistenzen, © Pixabay

Das weltweite Problem der Antibiotikaresistenzen

Vortrag mit Diskussion von Dr. Rainer Höhl, Klinikum Nürnberg

„1,2 Millionen Todesfälle infolge von Antibiotika-Resistenzen 2019“ – so das Ergebnis einer weltweiten Studie, die im Januar 2022 im medizinischen Fachmagazin „The Lancet“ veröffentlicht wurde. Bis zum Jahr 2050 werden sogar bis zu 10 Millionen Todesfälle /Jahr durch Infektionen mit multiresistenten Erregern erwartet, man spricht auch schon von einer „Zeitlupen-Pandemie“. Können wir wirklich nichts gegen diese dramatische Entwicklung tun? – Ein Lagebericht aus der klinischen Medizin. In den Vortrag gehen auch die Maßnahmen am Nürnberger Klinikum und der Paracelsus Medizinische Privatuniversität Nürnberg mit ein.

Bitte beachten Sie die zu dem Zeitpunkt gültigen Hygieneregeln: In den Gebäuden des Klinikums Nürnberg besteht Maskenpflicht. Besucher*innen der Langen Nacht der Wissenschaften müssen keinen Corona-Testnachweis mitbringen.

Diese Veranstaltung ist Teil von: Das weltweite Problem der Antibiotikaresistenzen

Keine Anmeldung nötig

Vortrag

18:00 Uhr, Dauer: 45 Min.
Haus 10, Eingangshalle
max. 10 Besucher

Wissenschaftszweig(e)

Klinische Medizin

Veranstalter

Klinikum Nürnberg in Kooperation mit: Institut für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung in Heroldsberg

Ort

6 Klinikum Nürnberg Prof.-Ernst-Nathan-Straße 1 90419 Nürnberg

Tour

U3U3 Tour Nürnberg Klinikum Nord

Anfahrt mit dem VGN

v23