Die Materialität des Rechnens in China - Vom Abakus zum Papier
Die Materialität des Rechnens in China - Vom Abakus zum Papier

Die Materialität des Rechnens in China - Vom Abakus zum Papier

Was verbirgt sich hinter Merksätzen wie "Sieben-Drei: vierzig-zwei" ? In China existieren diese und viele andere seit dem 12. Jahrhundert, sie dienen sowohl dem Rechnen mit dem Abakus als auch der schriftlichen Rechnung. Wenn Sie selbst erfahren wollen, was sie bedeuten und warum diese mathematisch Sinn ergeben, dann können Sie bei uns ungewohnte Rechenwege begehen.

AusstellungVortrag

18:00 – 00:00 Uhr
1. OG, Raum 01.252
max. 15 Besucher

Wissenschaftszweig(e)

Sprach- und Literaturwissenschaften, Mathematik

Veranstalter

Mathematik und Data Science in Kooperation mit: Lehrstuhl für Sinologie mit dem Schwerpunkt Geistes- und Kulturgeschichte Chinas (Alexander von Humboldt-Professur)

Ort

9 UNI, NatFak und TechFak, Felix-Klein-Gebäude Cauerstraße 11 91058 Erlangen

Tour

W02W02 Tour Erlangen Mitte FAU-Südgelände

Umstiegsmöglichkeiten:
W03

Anfahrt mit dem VGN

v23