Die zweite Linie im Kampf gegen das Corona-Virus
Die zweite Linie im Kampf gegen das Corona-Virus, © Pixabay

Die zweite Linie im Kampf gegen das Corona-Virus

Vortrag mit Diskussion von Prof. Dr. Fritz Sörgel, Institutsleiter, IIBMP 

Lange standen praktisch ausschließlich die verschiedenen Impfstoffe zur Bekämpfung der Coronainfektionen im Focus der Medizin und auch der breiten Öffentlichkeit. Nicht zuletzt das Auftreten der Omikron-Mutante hat deutlich gemacht, wie wichtig jetzt und auch nach der Pandemie der Einsatz antiviraler Medikamente sein wird, weil ihre Angriffspunkte im Moment für die Mutanten keinen Schutz bedeuten. Der Vortrag wird die Entwicklung auf dem Gebiet seit Dezember in England, Januar in USA und vermutlich Februar in Deutschland beleuchten. Es gehen auch Forschungsergebnisse des Heroldsberger Instituts und Erfahrungen des Klinikums Nürnberg / Paracelsus Medizinische Privatuniversität Nürnberg bei der Infektionsbehandlung von COVID-19 - Patienten mit ein.

In den Gebäuden des Klinikums Nürnberg besteht Maskenpflicht. Besucher*innen der Langen Nacht der Wissenschaften müssen keinen Corona-Testnachweis mitbringen.

Diese Veranstaltung ist Teil von: Die zweite Linie im Kampf gegen das Corona-Virus

Keine Anmeldung nötig

Vortrag

19:00 Uhr, Dauer: 45 Min.
Haus 10, Eingangshalle
max. 10 Besucher

Wissenschaftszweig(e)

Klinische Medizin

Veranstalter

Klinikum Nürnberg in Kooperation mit: Institut für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung, Heroldsberg, IIBMP

Ort

6 Klinikum Nürnberg Prof.-Ernst-Nathan-Straße 1 90419 Nürnberg

Tour

U3U3 Tour Nürnberg Klinikum Nord

Anfahrt mit dem VGN

v23