Molekularküche, © Sussanne Fuchs/TH Nürnberg

Molekularküche

Molekularküche ist ein Begriff mit vielen Facetten, eigentlich bezeichnet das Wort die Verwendung labortypischer Methoden zur Zubereitung von Speisen und Getränken. Bekannt sind unter anderem das "sous vide" Garen und "heißes Eis". Häufig werden in der Molekularküche die physikalischen Eigenschaften, hauptsächlich die Textur, von Lebensmitteln verändert. Da unsere Geschmackswahrnehmung erlernt ist, führt die ungewohnte Textur zusammen mit den unveränderten Aromen zu veränderten Geschmackseindrücken. Auch die Verkapselung von Aromen kann durch die veränderte Freisetzung den Geschmack verändern.

An dieser Mitmachstation (sofern die Situation es zulässt) können Sie sich selbst an der Herstellung von festen Cocktails, Agar-Spaghetti und verkapselten Flüssigkeiten versuchen. Die benötigten Materialien sind auch im Supermarkt erhältlich, die Versuche können zuhause nachgekocht werden.

ExperimentMitmach-Aktion

18:00 – 00:00 Uhr
KT-Gebäude, am Eingang ausgeschildert

Wissenschaftszweig(e)

Biologie, Chemie, Andere Naturwissenschaften, Chemische Verfahrenstechnik

Ort

8 Technische Hochschule Nürnberg, Standort Keßlerplatz Keßlerplatz 12 90489 Nürnberg

Tour

W07W07 Tour Nürnberg Mitte Wollentorstraße

Anfahrt mit dem VGN

v23